Judith KUHN  Sopran
 
  BIOGRAPHIE  

 

„Jubelstürme gingen über Judith Kuhn nieder, die in der Rolle der Micaela mit ebenso kraftvollem
wie feinsinnigem Gesang die Zuhörer in einen echten Gefühlsbann zog.“
Freie Presse

Die attraktive Sängerin gehörte von 2006 bis 2011 zum Ensemble der Oper Chemnitz. Hier war sie als Gräfin in Mozarts Oper "Die Hochzeit des Figaro", als Saffi im "Zigeunerbaron", Micaëla in "Carmen", Fiordiligi in "Così fan tutte", als Rovena in Otto Nicolais Belcanto-Oper "Il Templario" , als Blaue Fee in der deutschsprachigen Erstaufführung von Jonathan Doves Familienoper "Pinocchios Abenteuer", als MARGARETHE in Faust, als ROSALINDE in der Fledermaus, MIMI in La Boheme und RUSALKA zu erleben.

Judith Kuhn wurde in Berlin geboren. Nach einer Gesangsausbildung bei KS Catherine Gayer und einer Schauspielausbildung bei Roman Viterbo von Langenheim wurde sie zunächst an die Staatsoperette Dresden, später ans Landestheater Detmold engagiert. Seit der Spielzeit 2001/2002 war sie freischaffend tätig und sang weiterhin regelmäßig an der Staatsoperette Dresden sowie am Aalto Theater Essen, der Oper Bonn, in Dortmund, am Stadttheater Görlitz, im Schlosstheater im Neuen Palais Sanssouci Potsdam und an der Musikalischen Komödie Leipzig.

Ihr Repertoire umfasst zahlreiche große Opernpartien wie Martha, Gretel, Najade ("Ariadne auf Naxos"), Antonia, Frau Fluth und Donna Elvira, aber auch Operetten-partien wie Julia ("Der Vetter aus Dingsda"), Clivia, Saffi, Sonja ("Der Zarewitsch"), Helena, Eurydike ("Orpheus in der Unterwelt"), Hanna Glawari, Lisa ("Land des Lächelns") und Kurfürstin ("Vogelhändler")...

Sie ist auch gefragter Gast im Konzertbereich. So wirkte sie u. a. bereits mehrfach bei der Wiener Johann-Strauß-Konzert-Gala mit, aber auch bei einer Aufführung des Mozart-Requiems im Aachener Dom und bei Beethovens 9. Sinfonie mit der Jenaer Philharmonie und der Robert Schumann Philharmonie.

In der Saison 13/14 singt Judith Kuhn u.a. die BLAUE FEE in Pinnocchios Abenteuer sowie die 1. DAME in der Zauberflöte an der Oper Bonn. Unter der Musikalischen Leitung von Michael Sanderling ist sie in den Gala-Konzerten zum Jahreswechsel 13/14 mit der Dresdner Philharmonie zu erleben.

„...Solistisch überzeugt die mit ausgezeichneter Sicherheit in den Höhen
brilliant agierende Judith Kuhn als Rovena...“
Opernglas November

 

 
 
 
KRITIKEN
 
Landestheater Linz - Die Lustige Witwe - HANNA GLAWARI
Judith Kuhn als Hanna Glawari steht ihm stimmlich nur wenig nach und stellt zudem eine Dame auf die Bühne, die das Geschehen alleine durch ihre Anwesenheit (nicht nur mittels ihrer auffallenden Kostüme) zu dominieren versteht und zudem glaubwürdig macht, daß ihr die Männerwelt zu Füßen läge, verfügte sie auch nicht über ein gewaltiges Vermögen.
Der neue Merker
www.der-neue-merker.eu
 
 
 
SZENENFOTOS
Landestheater Linz - Die Lustige Witwe - HANNA GLAWARI
 
Opernhaus Chemnitz - Die Fledermaus - ROSALINDE
 
Opernhaus Chemnitz - Pinnochios Abenteur - BLAUE FEE
 
Opernhaus Chemnitz - La Boheme - MIMI
 
Opernhaus Chemnitz - RUSALKA
 
Opernhaus Chemnitz - RUSALKA
 
Opernhaus Chemnitz - Der Schmied von Gent - ASTARTE
 
Opernhaus Chemnitz - Der Wildschütz - BARONIN
 
Opernhaus Bremerhaven - Im weissen Rössl - Josepha Voglhuber