Christian STURM  Tenor
 
  BIOGRAPHIE  

 

Der junge Tenor war bis 2014 an den Wuppertaler Bühnen engagiert, wo er als BELFIORE in „La finta giardiniera“, FENTON, ALMAVIVA, STEUERMANN, ALFRED, ORONTE uvm. reüssierte. Hierher kehrte er in der Saison 16/17 als 1. TENOR in "Three Tales“ von Steve Reich und in „Aschemond“ oder „The Fairy Queen“ von Henry Purcell/Helmut Oehring zurück, sowie 2017/18 als LE CHASSEUR and LE FACTEUR in Juliette.
In 2017 hatte er sein Debut als CASSIO in Otello an der Opera de Columbia, Bogota.

In einer Produktion des WDR spielte er 2017 die Partie des Peter in der Offenbach Operette "Die Zaubergeige" ein und gastierte als NERO in Händels „Agrippina“ im Münchner Cuvilliés Theater sowie als ANDREA COCLÉ in Korngolds „Stummer Serenade“ am Theater Coburg. Der vielseitige Tenor war zuletzt u.a. als 1. JUDE in „Salome“ und GROSSHERZOG in „Katharina die Große“ am Nationaltheater Mannheim zu erleben, als ALFRED in konzertanten Aufführungen der Stuttgarter Philharmoniker, als NERONE in Produktionen am Cuvilliés-Theater München und am Theater Winterthur in der Schweiz.

Christian studierte zunächst Klavier und ab 2000 Gesang an der Hochschule für Musik und Theater in München bei Joseph Loibl und Daphne Evangelatos. Er erarbeitete Lied mit Helmut Deutsch und Céline Dutilly, Oratorium mit Christian Gerhaher und besuchte Meisterkurse bei Christoph Prégardien sowie Toby Spence.

Erste Opernerfahrung sammelte Herr Sturm als ACIS in Händels „Acis & Galatea“ zusammen mit Annette Dasch auf dem Pergamon-Altar in Berlin. Als Mitglied der Bayerischen Theaterakademie August Everding war er in zahlreichen Produktionen im Münchner Prinzregententheater zu sehen: Henry Purcells King Arthur (Inszenierung Claus Guth), Axel Köhlers Inszenierung von Händels Rodrigo (als GIULIANO) und Brittens „A Midsummer Night‘s Dream“ (als LYSANDER), in der Partie des AENEAS in Alexander Nerlichs „Deutung von Cavallis La Didone“ und als BELFIORE in Christian Pöppelreiters „Die Gärtnerin aus Liebe“ und er sang den AENEAS in Purcells „Dido & Aeneas“.

Seit 2009 war er regelmäßig als Gast beim Richard Wagner Festival im österreichischen Wels, zunächst als KNAPPE in „Parsifal“, 2010 und 2011 als JUNGER HIRT und SEEMANN in „Tristan und Isolde“, 2014 als STEUERMANN in „Der fliegende Holländer“ und WALTHER VON DER VOGELWEIDE im „Tannhäuser“ sowie 2015 als SEEMANN und WALTHER.

Er gab sein Debut an der Deutschen Oper am Rhein als TAMINO in der „Zauberflöte für Kinder“, sowie 2012 als MONOSTATOS in „Die Zauberflöte“. Am Staatstheater Wiesbaden und am Theater Dortmund verkörperte er äußerst erfolgreich den NERONE in Monteverdis “L’incoronazione di Poppea“. Gastspiele führten ihn außerdem bereits als TAMINO ans Staatstheater am Gärtnerplatz, an die Oper Koblenz (King Arthur, Rheingold, Fleder-maus), an das Staatsschauspiel München (Die stumme Serenade), in die Liederhalle Stuttgart (Der kleine Prinz), zum Richard Strauss Festival (IDAMANTES in Idomeneo), an das Opernhaus Graz (Figaro), zu den Händel-festspielen Karlsruhe (Alarico) sowie zu den Internationalen Opernfestspielen St. Margarethen (Carmen).
2016 war er der STEUERMANN in „Der fliegende Holländer“ beim Festival ‚Oper auf der Halde‘.

Christian Sturm ist auch ein gefragter Konzertsänger. Die Passionen Bachs gehören ebenso zu seinem Repertoire wie die Werke von Händel, Mozart, Haydn, Mendelssohn und Britten. Er wirkte zudem bei der WDR-Produktion von Kalmans "Bajadere" unter Richard Bonynge mit.

2019 wird er als 2. JUDE in „Salome“ an der Israeli Opera Tel Aviv debutieren.

 

 
 
 
REPERTOIRE
Britten, Benjamin A Midsummer Night’s Dream Lysander
Cavalli, Francesco Didone Aeneas
Händel, G.F. Acis und Galatea Acis
  Alarico il Balta Alarico
  Rodrigo Giuliano
  Giulio Cesare Sesto
Korngold, Erich Die stumme Serenade Cocle
Mozart, W.A. Die Zauberflöte Tamino
  Idomeneo Idamante
  La Finta Giardiniera Belfiore
Puccini, Giacomo Madama Butterfly Pinkerton
Purcell, Henry Dido and Aeneas Aeneas
  King Arthur  
Schapfl, Nikolaus Der kleine Prinz Fuchs
Strauss, Johann Die Fledermaus Alfred
Veddi, Giuseppe La Traviata Alfredo Germont
Wagner, Richard Das Rheingold Froh
     
 
 
KRITIKEN
 
Opernhaus Wuppertal – Julietta – KOMMISSAR/BEAMTER
Christian Sturm stattet den Kommissar im ersten Akt und den Beamten im dritten Akt mit höhensicherem Tenor und sauberer Diktion aus.
Online Musik Magazin
www.omm.de
Vereinigte Bühnen Wuppertal - Alcina - ORONTE
'Christian Sturm stattet den Oronte mit flexiblem Tenor aus.'
OMM
Vereinigte Bühnen Wuppertal - Die Ägyptische Maria - MATROSE/AUSSÄTZIGER
'Aus dem stimmlich exzellenten Sängerensemble ragten .... sowie der junge Tenor Christian Sturm als Matrose und Aussätziger besonders heraus.'
Der neue Merker
Vereinigte Bühnen Wuppertal - Il Barbiere di Sivoglia - ALMAVIVA - 2012
'Auch vor diesem Duett zeigt Christian Sturm (Graf Almaviva) seine Qualitäten: Bereits mit seiner Auftrittsarie überzeugt er mit kantablen Linien, die durch seine schlanke Stimmführung niemals breit werden. Im Laufe der Oper kann er mit überlegener Stimmführung über längere Linien hinweg noch weiter beeindrucken.'
Operapoint
'Tenor Christian Sturm geht in der Rolle des Almaviva voll auf und brilliert noch in den höchsten Registern.'
RGA online
'Um so klarer ertönte im Morgenständchen die schöne, bewegliche Tenorstimme von Christian Sturm als Almaviva'
Solingen Tageblatt
Richard Wagner Festival Wels - Tannhäuser - WALTHER VON DER VOGELWEIDE
'Bemerkenswert auch die weiteren Minnesänger: Christian Sturm als Walther von der Vogelweide mit sicherem, klarem Tenor...'
Der neue Merker
 
 
 
SZENENFOTOS
Cuvilliés Theater München – l’Incarnazione di Poppea – NERONE
 
Vereinigte Bühnen Wuppertal - Alcina - ORONTE
 
Vereinigte Bühnen Wuppertal - Il Barbieri di Siviglia - ALMAVIVA
 
Wuppertaler Bühnen - Die Gärtnerin aus Liebe - BELFIORE