Franz Xaver SCHLECHT Bariton
 
  BIOGRAPHIE  

 

"Franz Xaver Schlecht, der ebenfalls über beträchtliche stimmliche Mittel verfügt. Prachtvoll ließ er seinen warmen, tadellos verankerten und volltönenden lyrischen Bariton dahinströmen " Der Opernfreund

Der junge Bariton Franz Xaver Schlecht gastierte bereits an zahlreichen Opernhäusern. So war er in der Saison 2015/16 den MORALES in Carmen bei den Schlossfestspielen Sondershausen und den HERMANN in Les Contes d’Hoffmann und ein CAPPADOCIER in Salome an der Deutschen Oper Berlin.

Am Theater Nordhausen sang er den DON ALFONSO in Cosi fan tutte, und in der Kinderoper Prinz Hugo sowie den KILIAN im Freischütz am Theater Erfurt.

2009 debutierte er als FIGARO in einer Kinderversion von Le nozze di Figaro an der Oper Leipzig, am Mainfrankentheater Würzburg sang er den SILVANO in Un ballo in maschera, den VERSHININ in P.Eötvös Tri Sestri verkörperte er 2010 an der Bayerischen Theaterakademie und 2011 an der Staatsoper Berlin. Am Theater Heidelberg war er in der Der tausendjährige Posten als PROF. WALTER SPIESS und im Faure Requiem zu erleben.

Franz Xaver Schlecht studierte an der Musikhochschule Nürnberg / Augsburg. Er vervollständigte seine Studien 2007-2008 an der Hochschule Leipzig und 2008-2009 an der Musikhochschule Würzburg.Meisterkurse besuchte er bei Franz Grundheber und Simon Estes. Bereits 2006 trat er erstmals am Theater Augustburg als HALY in L’Italiana in Algeri.

Franz Xaver Schlecht verfügt bereits über ein breites Konzertrepertoire von den Bach Passionen und Messen über Rossini, Schubert, Mozart, Verdi, Puccini bis hin zu Mahler Liedern und Carl Orffs Carmina Burana.

In der Saison 2016/17 gastiert der junge Bariton u.a. als MARCHESE D'OBIGNY in La Traviata an der Oper Leipzig, als PETER BESENBINDER beim Festival Gut Immling und als BILL in Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny an der Oper Halle.

 

 
 
 
KRITIKEN
 
Festspiele Wernigerode - Faust – VALENTIN
Der Valentin des Franz Xaver Schlecht war ein rechtes Mannsbild, dessen kerniger Bariton schon in der Cavatine ‘Avant de quitter’ im ersten Akt überzeugte.
Opernglas, 10/2017, J. Gahre
 
 
 
INTERVIEWS - PORTRAITS
Franz Xaver Schlecht, Volksstimme.de, August 2017 (deutsch)