Angelos SAMARTZIS  Tenor
 
  BIOGRAPHIE  

 

Seit der Saison 2017/18 gehört ANGELOS SAMARTZIS zum Ensemble des Staatstheaters Saarbrücken. Hier ist er in Rollen wie dem RODOLFO, FAUST, JASON in Medée, ALFREDO in La Traviata, ISMAILE in Nabucco erfolgreich. 2019 folgt hier sein Debut als DON CARLO.

2017 debutierte er zudem mit großem Erfolg als RODOLFO an der Nationaloper Athen und die Presse schrieb begeistert:
Mit rundem, strahlendem Ton und sicherer Höhe überzeugt seine Stimme... Das Publikum spendet kräftigen Applaus, mit Bravo-Rufen für Angelos Samartzis." Ingo Starz, Online Merker

Im Sommer 2018 beeindruckte er als DON JOSÉ in Carmen bei den Festspielen auf dem Burgplatz in Braunschweig und kehrte an das Staatstheater Braunschweig in der Saison 2018/19 als RODOLFO zurück.

Angelos Samartzis ist in Athen geboren und in Rhodos aufgewachsen. Er studierte Gesang und Musiktheorie am Athenaeum Konservatorium und Jura an der Universität Athen. Sein Bachelor in Oper absolvierte er an der Hochschule für Musik Karlsruhe bei Stephan Kohlenberg und Julia Várady und setzte sein Masterstudium in Gesang an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin bei Stephan Rügamer und Julia Várady fort.

Meisterkurse besuchte er bei Jane Henschel, Cheryl Studer, Robert Dean Smith, Marlis Petersen, Donald Litaker, David Jones und Brian Zeger.

2007 gab er sein Debut an der Griechischen Nationalen Oper als RAMIRO in “La Cenerentola” von Gioacchino Rossini.
Er sang Partien, wie den HOFFMANN (Les Contes d‘Hoffmann/ J.Offenbach), RODOLFO (La Bohéme / G.Puccini), FAUST (Faust / C.Gounod), GIRAFFIER (Die beiden Blinden / J.Offenbach), LACOUF (Les mamelles de Tiresias / F.Poulenc) sowie den ALWA und MALER in einer konzertanten Aufführung von Lulu (Alban Berg). Im Rahmen des Festivals der Kammeroper Schloss Rheinsberg die Partie des Cavaradossi (Tosca / G.Puccini). Im Januar 2016 nahm er an der Uraufführung der Oper “Das schwarze Wasser“ an der Neuköllner Oper Berlin teil, im Sommer 2016 begeisterte er an der Breslauer Oper beim Megaopernevent ‚The Spanish Night with Carmen – Zarzuela Show, im Januar 2017 debutierte er als NARRABOTH in Salome am Theater Nordhausen.

Mit Orchestern, wie dem Brandenburgischen Staatsorchester Frankfurt, der Thüringen Philharmonie Gotha, den Brandenburger Symphonikern, und der Polnischen Staatsphilharmonie von Tschenstochau u.a. musizierte er als Solist bei Konzerten und Operngalas.

Im Sommer 2019 debutierte er als RICARDO in Un ballo in maschera bei den Eutiner Festspielen. In dieser Rolle ist er in der Saison 2019/20 auch an den Bühnen Halle zu erleben und am Bolshoi Theater Minsk in einem Opern-Gala-Konzert.

 

 
 
 
KRITIKEN
 
Staatstheater Saarbrücken – Il Trovatore - MANRICO
…Angelos Samartzis gibt einen famosen Manrico ab: Die Stimme des jungen, in Athen geborenen Tenors tönt sicher in den Höhen, verleiht dem Charakter aber ach etwas Lyrisches und Jugendfrisches.
Das Opernglas, 1ß/2020 K.Scharffenberger
Ein robuster Manrico ist Angelos Samartzis, der seiner Partie frisch und unbekümmert und sichtbar furchtlos begegnet, was einen nicht uninteressanten Kontrast zur szenischen Düsternis bewirkt. Selbstbewusst, wenn auch trotzdem gebührend lyrisch und mit einer exzellenten Höhe, führt er sich bereits bei seinem ersten Auftritt ‚Deserto sulla terra‘ ein, manche Grobheit, auch im ungehemmt dahingeschmetterten ‚Di quella pria‘, verzeiht man ihm angesichts der Gesamtleistung gern.
OPER! Oktober 2020
Entsprechend dieser Interpretation geht Angelos Samartzis die Rolle an, wie ein wagemutiger Naturbursche wirft er sich der anspruchsvollen Partitur entgegen, stellt sich angstlos den Spitzentönen, die er mühelos nimmt, als würden sie gerade am Wegesrand liegen, und gefällt durch seinen weiches, enorme Emotionen transportierendes Timbre.
Opernmagazin
www.opernmagazin.de
Staatstheater Saarbrücken – Don Carlo - DON CARLO
"Die Hauptlast liegt freilich auf Angelos Samartzis, der die schwere Titelpartie mit sicherer Höhe und farbenreicher Mittellage meistert…."
OPERNWELT 3/20 – Uwe Schweikert
Staatstheater Braunschweig – La Bohème - RODOLFO
"Bereits die ersten Töne von Angelos Samartzis erinnern mit ihrem metallischen Timbre an den jungen Luciano Pavarotti und über den ganzen Abend singt der junge Grieche nuanciert und zeigt gefühlvoll zahlreiche Facetten des andernorts oft recht eindimensional gezeichneten Rodolfo."
Der Opernfreund
www.deropernfreund.de
Opernhaus Halle – Un ballo in maschera - GUSTAVO
"(...). Gast ist der Tenor Angelos Samartzis in der Rolle des Gustavo. Es ist ein Genuss, die sicher schmetternde Unbekümmertheit des Griechen zu erleben. Er spielt nicht nur oft mit ausgebreiteten Armen – er singt quasi auch so. (…)"
Concerti
www.concerti.de
Staatsoper Saarbrücken – Medea - JASON
"Angelos Samartzis gibt einen stimmgewaltigen Jason."
Jesper Klein, 24.01.19, Frankfurter Allgemeine
www.faz.net
"Große Sympathie müsste man nicht für ihn haben, würde ihn Angelos Samartzis nicht mit diesem eleganten, herzrührenden Tenor singen."
Oliver Schwambach, 20.01.19, Saarbrücker Zeitung
www.saarbruecker-zeitung.de
"Aber immer, wenn die Wogen in Medea sich zu glätten scheinen, kommt Jason, kommt Angelos Samartzis mit grell aufloderndem, fast unangenehm gesundem Tenor, ein aufschreiendes, blendendes Licht in der so sehr ersehnten Dunkelheit."
Andreas Falentin, 19.01.19, Die Deutsche Bühne
www.die-deutsche-buehne.de
Staatstheater Saarbrücken – La Traviata - ALFREDO
…..zum Niederknien. Was Angelos Samartzis als Alfredo Germont denn auch tut, wenn er ihr mit strahlender Tenorstimme seine Liebe erklärt („Un di felice, eterea“). Wahrlich ein Traumpaar, und stimmlich sicher bis in die höchsten Register.
Saarbrückener Zeitung
www.saarbrückener-zeitung.de
Saarländisches Staatstheater – Nabucco - ISMAELE
Lyrischen Schmelz und die Strahlkraft eines Heldentenors verbindet Angelos Samartzis als temperamentvoller Ismaele,...
Die Rheinpfalz
www.rheinpfalz.de
Nationaloper Athen - La Bohème - RODOLFO
"Stimmlich hinterlässt Angelos Samartzis als Rodolfo den besten Eindruck. Mit rundem, strahlendem Ton und sicherer Höhe überzeugt seine Stimme... Das Publikum spendet kräftigen Applaus, mit Bravo-Rufen für Angelos Samartzis."
Ingo Starz, 27.12.17, Online Merker
www.der-neue-merker.eu
"Eine echte Offenbarung in einem Stimmfach, das dringend neues Blut braucht, war der Tenor Angelos Samartzis, der mit großartigem Gesang und solidem Spiel einen atemberaubenden Rodolfo gab."
Eftychios D. Horiatakis, 04.01.18
www.athinorama.gr
Theater Nordhausen - Luisa Fernanda - JAVIER
"Aus einem insgesamt guten Ensemble ragte klar Angelos Samartzis als Javier heraus. Der junge Grieche, der zu Saisonbeginn ans Staatstheater Saarbrücken wechselte und zuletzt als Gast an der Staatsoper Athen auftrat, hat das Zeug zum ganz Großen. Er sang die Partie des Javier, für die schon Placido Domingo sich einsetzte, mit bravouröser Professionalität und ist in seiner leidenschaftlichen Stimmführung inzwischen erheblich stabiler geworden."
Wolfgang Hirsch, 08.01.18, Thüringer Allgemeine
www.thueringer-allgemeine.eu
Saarländisches Staatstheater – La Bohème – RODOLFO
"Stimmlich hinterlässt Angelos Samartzis als Rodolfo den besten Eindruck. Mit rundem, strahlendem Ton und sicherer Höhe überzeugt seine Stimme"
Online Merker
www.der-neue-merker.eu
"Der griechische Tenor Angeles Samartzis gab mit der großen Rolle von Rodolfo seinen Einstand im Staatstheater und man kann dem Intendanten nur für diese Neuverpflichtung gratulieren. Samartzis konnte mit seiner sehr kräftigen und ausdrucksstarken Stimme die ganze Leidenschaft von Rodolfo über die Rampe bringen: Liebessehnen und Schmerz, Hingabe und Verzweiflung. …er war in dieser Rolle umwerfend."
Opus Kulturmagazin
www.opus-kulturmagazin.de
Staatstheater Saarbrücken - La Bohème - RODOLFO
"Rodolfo (großartig: Angelos Samartzis) gelingt es bereits zu Beginn, sich mit der Bravour-Arie „Che gelida manina“ sowohl in Mimis Herz als auch in das des Publikums zu singen."
Saarbrücker Zeitung
Theater Nordhausen - La Boheme - RODOLFO
"Dabei boten viele Mitwirkende schönsten Gesang, gepaart mit Leidenschaft und großer Spielfreude: Das galt vor allem für die volltönende sowie farb-und nuancenreich Zinzi Frohwein als Mimi, während ihr Bühnenpartner Angelos Samartzis als Rodolfo mit gleichfalls schönem Timbre und strahlender Höhe souverän dagegenhielt."
Das Opernglas - Oktober 2016
 
 
 
SZENENFOTOS
Saarländisches Staatstheater – Don Carlos - DON CARLOS
Foto: Astrid Karger
 
Saarländisches Staatstheater – Don Carlos - DON CARLOS
Foto: Astrid Karger
 
Saarländisches Staatstheater – Don Carlos - DON CARLOS
Foto: Astrid Karger
 
Bühnen Halle – Un ballo in maschera - GUSTAVO
 
Bühnen Halle – Un ballo in maschera - GUSTAVO
 
Staatstheater Saarbrücken – Nabucco - ISMAELE
 
Staatstheater Saarbrücken – Medée – JASON
Photo: Staatstheater Saarbrücken
 
Staatstheater Saarbrücken – Medée – JASON
Photo: Staatstheater Saarbrücken
 
Staatstheater Saarbrücken – Medée – JASON
Photo: Staatstheater Saarbrücken
 
Staatstheater Saarbrücken – Nabucco – ISMAELE
 
Staatstheater Saarbrücken – Nabucco – ISMAELE
 
Staatstheater Saarbrücken – La Traviata - ALFREDO
 
Greek National Opera - La Bohème - RODOLFO
Photo: GNO / Andreas Simopoulos
 
Greek National Opera - La Bohème - RODOLFO
Photo: GNO / Andreas Simopoulos
 
Saarländisches Staatstheater – La Bohème – RODOLFO
 
Staatstheater Saarbrücken – La Bohème – RODOLFO
 
Staatstheater Saarbrücken – La Bohème – RODOLFO
 
Theater Nordhausen - La Boheme - RODOLFO
 
Theater Nordhausen - La Boheme - RODOLFO