Jorge LAGUNES   Bariton
 
 
  BIOGRAPHIE  

 

‚Er beherrschte die Szene und beeindruckte mit profunder, klangvoller Tiefe und problemloser Höhe in seiner großen Arie, die zu Recht mit „Bravo“ honoriert wurde‘
Der neue Merker

so schrieb die Presse begeistert über Jorge Lagunes NABUCCO bei den Schloßfestspielen Schwerin.
Hier war er zuvor schon als TONIO in I Paglicci erfolgreich. Zu seinen internationalen Erfolgen zählen seine Auftritte als GERARD in Andrea Chenier, GIORGIO in I Puritani, POSA in Don Carlo, ENRICO in Lucia di Lammermoor und ESCAMILLO in Carmen an der Washington National Opera, am Royal Opera House in London, am Teatro Real Madrid, am Grand Théâtre de Genève, an der New York City Opera, in Palma de Mallorca, Bilbao, Tel Aviv, am Teatro de Bellas Artes in Mexico (Eugen Onegin, Marcello), in Santiago de Chile als MARCELLO in La Boheme, an der Deutschen Oper Berlin und der Opéra de Montréal als ENRICO in Lucia di Lammermoor, an der Oper Köln als AMONASRO, an der Staatsoper Budapest als RIGOLETTO u.v.m.

Zu Beginn der Saison 10/11 beeindruckte er als AMONASRO in Aida in Helsinki :

'Die Krone unter den Sängern gebührt meines Erachtens dem mexikanischen Bariton JORGE LAGUNES als ebenmäßig belcantesk intonierendem Amonasro, der sich anders als seine italienischen Kollegen nicht der Stimmprotzerei verschrieben hatte.'
Der neue Merker/Sune Manninen

Seitdem kehrte der Bariton als AMONASRO, TONIO und POSA an die Finnischen Nationaloper zurück.

Als DON GIOVANNI debutierte er bei den Eutiner Festspielen 2011.

‚Jorge Lagunes gibt dem Wüstling nicht nur eine gewaltige Stimme, sondern auch ein faszinierendes Spiel, das fein justiert mit den weiteren Rollen korrespondiert‘

Jorge Lagunes verkörperte den GERMONT in Franco Zeffirellis Neuproduktion La Traviata mit Vorstellungen in Busseto, Ravenna und Modena, eine Rolle mit der er auch an der Los Angeles Opera erfolgreich war. Als VIDAL war er in der Wiederaufnahme von Luisa Fernanda unter der musikalischen Leitung von Maestro Placido Domingo am Teatro de la Cuidad in Mexiko zu erleben.

Als erster Mexikanischer Sänger trat er im Herbst 2008 in einer Zarzuela am Teatro Real in Madrid auf. In 2006 wurde der gebürtige Mexikaner mit dem Placido Domingo Preis ausgezeichnet.

Der mexikanische Bariton arbeitet mit namhaften Sängerkollegen und Dirigenten wie Anna Netrebko, Denyce Graves, Ben Heppner, Francisco Araiza, Rolando Villazon, Ramón Vargas, Paata Burchuladze, Alain Lombard, Daniel Oren, Renato Palumbo, Placido Domingo.

Als Stammhaus hat Jorge Lagunes das Nationaltheater Mannheim gewählt. Hier ist der Bariton seit 2012 als POSA, JAGO, SIMONE BOCCANEGRA, MACBETH, ENRICO, SCARPIA, SHARPLESS, TONIO, ALFIO, BARNABA in La Gioconda, JACK RANCE in Fanciulla del West, ESCAMILLO und vielen anderen Rollen zu erleben.

Am Theater Basel sang er den RENATO, sein Debut als CONTE DI LUNA in Il Trovatore machte er an der Seite von Ramón Vargas kürzlich am Teatro de Bellas Artes in Mexico. 2015 begeisterte er als RIGOLETTO an der Nationaloper Warschau.
Im Herbst 2016 ist er der MACBETH am Teatro Colon Buenos Aires.

 

 
 
 
KRITIKEN
 
Finnische Nationaloper Helsinki - Aida - AMONASRO
Jorge Lagunes (Amonasro) machte mit bronzenem Bariton die Wildheit des afrikanischen Kriegerkönigs ebenso hör-und fühlbar wie auch die väterliche Zuneigung zu Aida.
Opernglas 12/2016 C.Fischer
Nationaltheater Mannheim - Aida - AMONASRO
Impulsiv, detailliert formt Jorge Lagunes die Verdi-Kantilenen, er hatte sie wohl mit der Muttermilch aufgesogen? Mühelos formt der Bariton die wunderbaren Legatobögen und selbst während der zornigen Ausbrüche Amonasros büßt die Stimme nichts an Wohlklang ein.
Gerhard Hoffmann, Der Neue Merker, November 2016
Nationaltheater Mannheim - La Juive - RUGGIERO
Dagegen wirkte Jorge Lagunes mit seinem Prachtorgan wie eine Luxusbesetzung in dieser relativ kurzen Partie.
Gerhard Hoffmann, Der neue Merker
www.der-neue-merker.eu
Nationaltheater Mannheim - La Wally - GELLNER
Ein echter Verdi-Bariton ist Jorge Lagunes als Vincenzo Gellner, der seine Liebe erst verhalten, dann glaubwürdig beteuert.
Der neue Merker
www.der-neue-merker.eu
Neben dem Chor müssen noch Sung Ha als Stromminger, Jorge Lagunes als Gellner und die großartige Tamara Banjesevic als Walter erwähnt werden.
Die Deutsche Bühne
Jorge Lagunes als Gellner hinterließ beste Eindrücke mit seinem elegant tönenden Kavalierbariton, verströmte wohlklingende Lyrik ebenso wie kraftvolle Klangpracht.
Rhein-Neckar Zeitung
In nichts nach stand ihr Jorge Lagunes, der einen vollen, sonoren und edel timbrierten Bariton für den Gellner mitbrachte, dem er auch schauspielerisch gut entsprach.
Der Opernfreund
...die sängerisch und spielerisch ebenso brillieren konnte wie Jorge Lagunes.
Speyer Kurier
'Jorge Lagunes gibt als Gellner den Frauenversteher und mausert sich, indem er von Wally gedemütigt und instrumentalisiert wird, auch mit seinem flexiblen Bariton zunehmend zum Sympathieträger.'
NMZ
www.nmz.de
Schlossfestspiele Schwerin - NABUCCO
'Als Nabucco dominierte Jorge Lagunes die Aufführung am 3.8. und verkörperte, kraftvoll in Stimme und Erscheinung die Macht. Er beherrschte die Szene und beeindruckte mit profunder, klangvolle Tiefe und problemloser Höhe in seiner großen Arie, die zu Recht mit „Bravo“ honoriert wurde. Es war eine abgerundete, großartige Leistung, wie man sich diese Bühnengestalt vorstellt… '
Der neue Merker
www.der-neue-merker.eu
'...als auch der Mexikaner Jorge Lagunes lieferten erstklassige Interpretationen.. Beide haben nicht nur alle Finessen der extremen Tessitura ihrer Rollen klangschöne mit Feuer und hoher Musikalität singen können, sondern auch schauspielerisch konflikt- und affektbeladene Menschen aus Fleisch und Blut auf die Bühne gezaubert.
Der neue Merker
www.der-neue-merker.eu
'Jorge Lagunes' Darstellung des Nabucco wird mit seinem volumigen, dunklen Bariton zu einem der Höhepunkten des Abends. Ihm gelingt es, in der zweiten Hälfte des Abens stimmlich und darstellerisch eine erfreuliche Spannung aufzubauen.
Opernnetz
www.opernnetz.de
Aida - AMONASRO - Oper Köln - Januar 2011
„Gewaltige Amonasros: Samuel Young (A-PR) und Jorge Lagunes (B-PR) erhielten uneingeschränktes Lob und Zustimmung. Wobei ich letzteren für einen echten Geheimtipp halte.“
Der neue Merker
La Boheme - MARCELLO - Teatro de Bellas Artes Mexico - Oktober 2010
'Der Bariton Jorge Lagunes verkörpert einen furiosen Marcello von solider Bühnenpräsenz, mit einer Stimme voller baritonaler Wärme.'
Una Voce Poco Fa
AIDA – AMONASRO - Finnische Nationaloper Helsinki – September 2010
„Jorge Lagunes, ein dämonischer und stimmlich brillianter Amonasro... Sein Gesang und sein Schauspiel in der Nilszene sorgten regelrecht für Gänsehaut.“
Musicweb International
„Die Krone unter den Sängern gebührt meines Erachtens dem mexikanischen Bariton JORGE LAGUNES als ebenmäßig belcantesk intonierendem Amonasro, der sich anders als seine italienischen Kollegen nicht der Stimmprotzerei verschrieben hatte.“
Der neue Merker
Un ballo en maschera – RENATO - Finnische Nationaloper Helsinki –Mai 2010
“Jorge Lagunes war äußerst glaubhaft in seinem leidenschaftlichen Ausbruch als betrogener Ehemann.“
Kansan Uutiset Vikkolehti
„Anfangs erschien Jorge Lagunes als Renato beherrscht und ordentlich, aber am Ende brachte er die Verbitterung des betrogenen Ehemannes hervorragend zur Geltung. Luganes verfügt über eine kultivierte Baritonstimme.“
Rondo Classica
 
 
 
SZENENFOTOS
Nationaltheater Mannheim - Don Carlo - RODRIGO
 
Nationaltheater Mannheim - Don Carlo - RODRIGO
 
Eutiner Festspiele - Don Giovanni - DON GIOVANNI