Anton KEREMIDTCHIEV  Bariton
 
  BIOGRAPHIE  

 

Gastspiele führten Anton Keremidtchiev an die Deutsche Oper Berlin als MACBETH und ESCAMILLO, an die Komische Oper Berlin als GIORGIO GERMONT, SHARPLESS und PIZARRO (Fidelio), an die Finnische Nationaloper Helsinki als ESCAMILLO, an die Hamburgische Staatsoper als GIORGIO GERMONT, an die Oper Frankfurt, die Oper in Halle, das Nationaltheater Mannheim, die Oper Leipzig – auch auf Gastspielreise nach Hong Kong 2011 als KURWENAL . Außerdem gastierte er an den Opernhäusern in Köln, Bonn und Düsseldorf uvm.

Nach seinen Erfolgen als TELRAMUND am Theater Dortmund, der Oper Toulon und in Peking verkörperte er diese Rolle an der Nationaloper Vilnius, der Nationaloper Bratislava, bei den Wagner Tagen Budapest mit Mo. Adám Fischer, am Opernhaus Graz, am Theater Basel, in Rouen und Rennes.
Den RIGOLETTO sang er an der an der Volksoper Wien und in der Saison 15/16 am Staatstheater Braunschweig. Als MUSIKLEHRER in Ariadne auf Naxos debutierte er beim Festival auf Herrenchiemsee. Sein Debut als FRITZ machte er an der National Opera Tokyo.

Bei den Richard Wagner Festspielen in Wels debutierte er als HEERRUFER und KLINGSOR, den er 2012 auch in Zagreb verkörperte. An der Staatsoper Budapest sang er erstmals 2011 den AMFORTAS (Parsifal) und war in dieser Rolle am Staatstheater Wiesbaden zu erleben.

Sein Diplom mit Auszeichnung erhielt Anton Keremidtchiev am Bulgarischen Staatskonservatorium Sofia und perfektionierte seine Ausbildung bei Boris Christoff in Rom sowie an der Accademia Rossiniana in Pesaro bei Professor Alberto Zedda.

Der gebürtige Bulgare mit italienischer Staatsbürgerschaft begann seine Laufbahn zunächst als Bassist. Er war Solist an der Staatsoper Sofia, dann folgten schnell Gastspiele am Teatro Verdi in Trieste, am Teatro Massimo Palermo, beim Rossini Opera Festival in Pesaro, in Treviso, wo er auch zweimal Finalist beim Wettbewerb "Toti dal Monte" war. Außerdem sang er in Paris, Valencia, Oviedo und Moskau.

Unter der Leitung von Claude Thiolas begann Anton Keremidtchiev 1997 seinen Fachwechsel zum Bariton und debütierte erfolgreich mit der Partie des JAGO, den er daraufhin in zahlreichen Gastspielen sang.

Zu seinem Repertoire zählt Anton Keremidtchiev inzwischen auch Partien wie den Monforte (I Vespri Siciliani), den Renato, Ezio (Attila), Miller, Nabucco, Golaud, Peter (Hänsel und Gretel), Die Bösewichter in Hoffmann's Erzählungen, den Alfio, u.v.m.
Seit 2013 ist er regelmäßig an den Nationalopern von Bratislava und Prag zu Gast. U.a. sang er hier den JOCHANAAN, RIGOLETTO, MACBETH und SIMONE BOCCANEGRA.

Anton Keremidtchiev arbeitet mit Dirigenten wie James Conlon, Lothar Zagrosek, Kirill Petrenko, Marc Albrecht, Paolo Carigniani, Roman Brogli-Sacher, Ivan Anguélov, Stefan Blunier, Jac van Steen, Carlo Franci uva. zusammen.

In der Saison 16/17 wird Anton Keremidtchiev u.a. den GIORGIO GERMONT am Staatstheater
Wiesbaden singen, als PIZARRO kehrt er an die Oper in Rennes zurück und als MACBETH an die Nationaloper Prag.

 

 
 
 
REPERTOIRE
Beethoven, Ludwig van Fidelio Pizarro
Bizet, Georges Carmen Escamillo
Bizet, Georges Les Pecheurs de Perles Zurga
Debussy, Claude Pelléas et Mélisande Golaud
Donizetti, Gaetano L'Elisir d'amore Belcore
Donizetti, Gaetano Lucia di Lammermoor Enrico Ashton
Henze, Hans Werner Elegie für junge Liebende Gregor Mittenhofer
Humperdinck, Engelbert Hänsel und Gretel Peter
Händel, Georg Friedrich Alcina Melisso
Lortzing, Albert Der Wildschütz oder Die Stimme der Natur Graf von Eberbach
Mascagni, Pietro Cavalleria rusticana Alfio
Massenet, Jules Werther Albert
Meyerbeer, Giacomo Le Prophète Le Comte Oberthal
Mozart, Wolfgang Amadeus La Finta giardiniera Roberto / Nardo
Mozart, Wolfgang Amadeus Le Nozze di Figaro Conte d'Almaviva
Mozart, Wolfgang Amadeus Le Nozze di Figaro Figaro
Offenbach, Jacques Les Contes d'Hoffmann Lindorf, Coppélius, Miracle, Dapertutto
Puccini, Giacomo La Bohème Marcello
Puccini, Giacomo Madama Butterfly Sharpless
Puccini, Giacomo Turandot Ping
Schreker, Franz Das Spielwerk und die Prinzessin Meister Florian
Schönberg, Arnold Moses und Aron Ephraimit
Strauss, Richard Die Frau ohne Schatten Barak
Strauss, Richard Salome Jochanaan
Tschaikowski, Peter Iljitsch Pikovaja Dama Tomski
Verdi, Giuseppe Attila Ezio
Verdi, Giuseppe I Vespri Siciliani Monforte
Verdi, Giuseppe La Traviata Germont
Verdi, Giuseppe Luisa Miller Miller
Verdi, Giuseppe Nabucco Nabucco
Verdi, Giuseppe Otello Jago
Wagner, Richard Lohengrin Friedrich von Telramund, Heerrufer
Wagner, Richard Tristan und Isolde Kurwenal
     
 
 
KRITIKEN
 
Nationaloper Bratislava - Lohengrin - TELRAMUND - 2013
'Das „böse“ Paar war Gästen des Hauses anvertraut: Der unlängst an der Wiener Volksoper als Rigoletto überzeugende Bulgare Anton Keremidtchiev konnte auch als Friedrich von Telramund begeistern,'
Der neue Merker
Opernhaus Graz - Lohengrin - TELRAMUND - Oktober 2013
'Anton Keremidtchiev ist ein geradezu idealer Telramund.'
Der Opernfreund
Mit maßloser Bühnenpräsenz voll Wildheit und Stolz erlebte man Anton Keremidtchiev als stimmgewaltigen, kernigen Grafen Telramund.
Kurier
Mit widerstandsfähigem Heldenbariton singt Anton Keremidtchiev einen robusten, aber nie groben Telramund.
Kleine Zeitung
Intensiv Anton Keremidtchiev (als Friedrich von Telramund)
Der Standard
Theater Freiburg - Lohengrin - TELRAMUND - Januar 2013
'An diesem Abend wird Telramund von Anton Keremidtchiev gegeben. Der Gast von der Deutschen Oper Berlin hat sich ausgezeichnet in die Inszenierung eingefunden und meistert die Rolle in Darstellung und Gesang mit Bravour. '
Der neue Merker
Lohegrin - TELRAMUND - Opera de Toulon - Februar 2012
„Anton Keremidtchiev als Telramund ist ihr ein würdiger und überzeungender Gegenspieler...“
Concertonet
„Der Bariton Anton Keremidtchiev gibt den Telramund mit geschmeidigem, direktem Bass. Leichter klingende Intervalle und eine brilliantere Leuchtkraft seiner Stimmfarbe wäre kaum möglich.“
Anaclase
„Mit schonem, hellem Timbre gibt Anton Keremidtchiev einen sensiblen und bewegenden Telramund .“
Concertclassic
Parsifal - AMFORTAS - Staatsoper Budapest – April 2011
“Imposant war dafür aber der gebürtige Bulgare mit italienischer Staatsbürgerschaft Anton Keremidtchiev als Amfortas, dessen Repertoire aber auch die Rolle des Klingsors aufweist. Mit seinem wahrhaft gewaltigen Bariton, der hörbar erkennen ließ, dass dieser Sänger seine Karriere einmal als Bassist und Schüler der Opernlegende Boris Christoff begonnen haben musste, durchdrang sein Wehklagen markerschütternd jede Nervenzelle des Zuhörers. Man kann diesem sympathischen Sänger mit der voluminösen ausgezeichnet geführten Stimme nur ein hervorragendes Empfehlungszeugnis für Bayreuth stellen.“
Der Neue Merker
Lohengrin – TELRAMUND - Opernhaus Dortmund
„Das finstere Paar konnte durch belcantistische Diabolik glänzen. Anton Keremidtchiev sang den heiklen Part des Telramund mit dramatischem Aplomb, ohne die Gesangslinie außer acht zu lassen. In solch sinistrer Schönheit hat man die Anklage und das Racheduett selten gehört...Der großartige Anton Keremidtchiev ist in dieser Rolle Bayreuth-reif.“
Der neue Merker
Parsifal - KLINGSOR - Richard Wagner Festival Wels - Mai 2008
„Den beiden Wagner-Granden stand der bulgarisch-italienische Bariton Anton Keremidtchiev als Klingsor nicht viel nach.“
Nachrichten.at
„Sehr solide auch Anton Keremidtchiev als Klingsor.“
Der Standard
„Anton Keremidtchiev überzeugte in seinem kurzen Auftritt als selbstkastrierten Oberfiesling Klingsor.“
Tageszeitung Österreich
 
 
 
INTERVIEWS - PORTRAITS
 
Orpheus, September/Oktober 2006 (deutsch)
 
 
 
SZENENFOTOS
Nationaloper Bratislava - Lohengrin - TELRAMUND - 2013
 
Opernhaus Graz - Lohengrin - TELRAMUND - Oktober 2013
 
Pfalztheater Kaiserslautern - Wilhelm Tell - TELL