Liine CARLSSON  Sopran
 
  BIOGRAPHIE  

 

‚Die Senta der schwedischen Sopranistin Liine Carlsson ist in hohem Masse glaubhaft und begeisternd, da von ihr jene visionäre Kraft ausgeht, ohne die ihr einsamer und aufopfernder Entschluss, dem Holländer zu folgen, nicht verständlich wäre. In der ungeheuren Dramatik der Schlussszene läuft sie stimmlich und darstellerisch zu Höchstform auf.‘

Schreibt J. Gahre in der Märzausgabe OPERNGLAS über Liine Carlssons Debut als SENTA in ‘Der fliegende Holländer’ am Theater Magdeburg. Gleich danach begeisterte sie in dieser Rolle auch am Theater Heidelberg und wird als SENTA in der Saison 2017/18 am Theater Hof zu erleben sein. Ihre erste ELSA in ‘Lohengrin’ sang sie im Herbst 2016 in konzertanten Vorstellungen mit dem Sinfonieorchester Helsingborg.
Als ELISABETH in Tannhäuser debütiert sie im Herbst 2017 an der Nationaloper Riga.

Die Künstlerin begann ihre professionelle Gesangslaufbahn 2006 an der Königlichen Oper in Stockholm, wo sie in der vielgepriesenen Uraufführung von Daniel Börtz’ Oper ‚Svall’ die Hauptrolle der AIDA übernahm. Den Durchbruch schaffte die Sopranistin im Sommer 2007 an der Vadstena Akademie als die Schwedische Königin CHRISTINA in der Belcanto Oper ‚Cristina Regina di Svezia’ von Jacopo Foroni.

Die Premiere dieser von Publikum und Presse gleichermaßen hoch gelobten Produktion wurde in ganz Europa ausgestrahlt. 2010 erschien bei Sterling Label eine CD diese Oper, aufgenommen mit dem Chor und Orchester der Götenborger Oper. Dazu das Musikmagazin Klassik.com: ‚Die gesanglich höchst anspruchsvolle Rolle der Christina wird durch Liine Carlsson bravourös bewältigt.’ Es folgten Auftritte als 1. BLUMENMÄDCHEN in Wagners ‚Parsifal’ an der Oper Göteborg, ROSALINDE am Reginatheater in Stockholm, sowie in der Uraufführung von Daniel Börtz’ ‚Magnus Gabriel’ oder von Henrik Hellstenius’ ‚Ophelias’ am Opernhaus Bergen. Letztere Produktion wurde ebenfalls an der Warschauer Oper aufgeführt.

Sie sang NEDDA in Leoncavallo’s ‚I Pagliacci’ beim Opernfestival Kopparberg, wo sie seitdem regelmäßig zu erleben war, u.a. als ROSINA in Il barbiere di Siviglia sowie als FRASQUITA in Bizets ‚Carmen’, eine Rolle, die sie zuvor erfolgreich in einer konzertanten Aufführung mit dem Sinfonieorchester Norrköping sang.

Die gebürtige Schwedin absolvierte ihre musikalische Ausbildung an den Musikkonservatorien von Malmö und Stockholm, sowie am Opernstudio Göteborg. Liine Carlsson wurde mit zahlreichen Preisen und Stipendien ausgezeichnet, darunter der Polar Musikpreis der Königlich Schwedischen Musikakademie, sowie ein Stipendium der Musikfreunde der Königlich Schwedischen Oper für Ihre Verkörperung der Christina an der Vadstena Akademie.

Im Konzertbereich ist Liine Carlsson ebenfalls eine international gefragte Solistin. In zahlreichen Galakonzerten in Schweden sang sie große Auszüge aus Donna Anna, Fiordiligi, Konstanze, Semiramide, Rosina, Violetta, Giovanna d´Arco, Anna (Le Villi, Puccini), Musetta u.v.m..

In der Saison 2013/14 machte sie ihr Deutschlanddebut als FRAU LUNA am Theater Hof. Ihr Debut in China machte sie in der Saison 14/15 als LA TRAVIATA und verkörperte die NEDDA in I Pagliacci und GIORGETTA in Il Tabarro beim Festival auf Gut Immling. Dazu die Presse: mit einer breiten Palette an Emotionen, die sie in Ausdruck, Mimik und Bewegung, mit großer Natürlichkeit und Intensität zu gestalten wusste. Mit perfekt platzierter, wunderbar ausgeglichener Stimme und brillianter, mühelos wirkender Tonproduktion betörte die Sopranistin nicht nur ihre Liebhaber, sondern auch das Publikum. Traunsteiner Tagblatt

 

 
 
 
KRITIKEN
 
Theater Magdeburg - Der Fliegende Holländer - SENTA
Die Senta der schwedischen Sopranistin Liine Carlsson ist in hohem Masse glaubhaft und begeisternd, da von ihr jene visionäre Kraft ausgeht, ohne die ihr einsamer und aufopfernder Entschluss, dem Holländer zu folgen, nicht verständlich wäre. In der ungeheuren Dramatik der Schlussszene läuft sie stimmlich und darstellerisch zur Höchstform auf.
Opernglas 3/2017 J. Gahre
Die schwedische Sopranistin Liine Carlsson singt ihre erste Senta, vorsichtig tastet sie sich durch die heikle Partie, findet betörende Farben, meidet jedwedes Pathos...
Opernwelt 3/2017 Albrecht Thiemann
Die stimmliche Bewältigung hatte beachtlich hohes Niveau, angefangen bei Liine Carlsson als schwärmerische Senta, die mit ihrem Rollendebüt rundum überzeugte. Die Schwedin führte ihren tragfähigen Sopran intonationsrein und abgewogen durch alle Lagen und gefiel mit sicheren Höhen.
Der Opernfreund
www.deropernfreund.de
Die schwedische Sängerin Liine Carlsson beglaubigt ihre Senta im Spiel in der Stimme und Gestalt. Ihre Ballade, leise angesetzt mit feingesponnen hohen Anfangstönen, ist Innenschau, Traumerzählung und eindringliche Beschwörung zugleich.
Irene Constantin, Volksstimme, 23.1.2017
Auch Liine Carlsson überzeugte als Senta auf ganzer Linie. Gesanglich sowohl auch schauspielerisch wurde das Publikum durchgehend mitgerissen.
Lena Kramer, WordPress, 22.1.2017
Wordpress
Lohengrin konzertant mit dem Sinfonieorchester Helsingborg
"… und als Liine Carlsson das lange Duett zwischen Lohengrin und Elsa sang, knisterte es richtig . Es war fast so, alsob man eine reale Opernszene sah. ....Die Tatsache, dass das Konzert einen derartigen Erfolg war, verdankt man den beiden Hauptsängern... Liine Carlssons Interpretation mit ihrer Mut zum Drama war sehr beeindrückend. "
Helsingborgs Dagblad
Internationales Musikfestival Gut Immling - Il Pagliacci/Il Tabarro - NEDDA/GIORGETTA
“Die schwedische Sopranistin Liine Carlsson, die für die erkrankte Anna Dimitriu eingesprungen war und sich in kürzester Zeit die Inszenierung einverleibt hat, spielte die beiden Frauenrollen Nedda und Giorgetta – die vom Typ völlig unterschiedlich sind – mit einer breiten Palette an Emotionen, die sie in Ausdruck, Mimik und Bewegung, mit großer Natürlichkeit und Intensität zu gestalten wusste. Mit perfekt platzierter, wunderbar ausgeglichener Stimme und brillianter, mühelos wirkender Tonproduktion betörte die Sopranistin nicht nur ihre Liebhaber, sondern auch das Publikum.
Traunsteiner Tagblatt
Für die erkrankte Hauptdarstellerin sprang die junge Schwedin Liine Carlsson ein, deren geschmeidiger, bis in die Höhen leuchtender Sopran zu beiden Partien vorzüglich passte. Sie spielte sich rasch frei und gewann als liebesdurstige junge Frau auch die Herzen des Publikums.
Berchtesgadener Anzeiger
www.berchtesgadener-anzeiger.de
 
 
 
SZENENFOTOS
Theater Magdeburg - Der Fliegende Holländer - SENTA
 
Theater Magdeburg - Der Fliegende Holländer - SENTA
 
Internationales Musikfestival Gut Immling - Il Pagliacci - NEDDA
 
Internationales Musikfestival Gut Immling - Il Pagliacci - NEDDA
 
Internationales Musikfestival Gut Immling - Il Tabarro - GIORGETTA
 
Theater Hof - FRAU LUNA - Dezember 2013
 
Theater Hof - FRAU LUNA - Dezember 2013
 
Reginatheater Stockholm - Die Fledermaus - ROSALINDA
 
Opernfestival Kopparberg - Carmen - FRASQUITA
 
CUNIGUNDA
 
Opernhaus Bergen - Ophelia - EBBA
 
Cristina Regina di Svezia - CRISTINA