Mikeldi ATXALANDABASO  Tenor
 
  BIOGRAPHIE  

 

"Atxalandabasos Stimme ist einfach unglaublich, ein lyrisches Instrument, das wunderbar projiziert. Seine Stimme ist immer präsent, sogar in den Chorszenen, und seine Artikulation, Diktion und Phrasierung sind einwandfrei. Kein Wunder, dass er sein Operndebüt in der berüchtigten, kurzen, aber teuflischen Rolle des "Pêcheur" in Rossinis "William Tell" gab. Es war lustig zu sehen, wie er in der allerletzten Szene der Oper in einem Brautkleid über die Bühne lief."
Operawire
www.operawire.com

Kürzlich reüssierte der spanische, international gefragte Tenor Mikeldi Atxalandabaso als MONOSTATOS und BARDOLFO, den er blad ebenfalls a la Monnaie singen wird. Zuvor begeisterte er mit seinem Debut als MIME in Das Rheingold in Robert Carsens Produktion am Teatro Real Madrid.

“Mikeldi Atxalandabaso in seinem Rollendebüt war ein wunderbarer Mime. Er ist ein Rossini-, Mozart- und Donizetti-Veteran und hat gezeigt wie dieses Füllhorn an Stil Wagners Musik hilfreich sein kann.“
Operawire
www.operawire.com

Seine letzte Engagements als BEPPE in Pagliacci am Royal Opera House, Covent Garden, als SPOLETTA bei den Salzburger Festpiele with Thielemann and Netrebko or in einer Missa Solemnis Produktion von Calixto Bieito am Teatro Arriaga wurden wegen Covid 19 abgesagt.

Letzte Erfolge beinhalten den SPOLETTA in einer Neuproduktion mit Christian Thielemann bei den Salzburger Osterfestspielen, den GORO am Théâtre des Champs Elysées, den REMENDADO am Teatro Real Madrid, den EDMONDO in Manon Lescaut am Gran Teatre del Liceu Barelona, den PONG in Turandot in einer Stefano Poda Produktion am Teatro Regio di Torino und den NARRABOTH in Salome und JAQUINO in Fidelio an der Bilbao Opera ABAO

Nach Abschluss seines Gesangsstudiums in seiner Heimatstadt Bilbao, hatte Mikeldi im Jahr 2013 sein international viel beachtetes Debüt als RUODI in Rossinis Guillaume Tell an der Niederländischen Nationaloper Amsterdam. Daraufhin verkörperte er diese Rolle in zahlreichen internationalen Produktionen sowohl in Französisch als auch Italienisch, u.a. am Teatro Regio Torino, am Opernhaus Monte-Carlo, in Konzerten beim Edinburgh International Festival, auf einer Tournee durch die USA und Kanada, in Konzerten am Théâtre des Champs-Elysées oder an der Opéra de Monte-Carlo und in La Coruña.

Zu den weiteren internationalen Engagements zählen der BEPPE in I Pagliacci und DON CURZIO in Nozze di Figaro am Théâtre Capitole de Toulouse, BEPPE am Teatro Municipal Santiago de Chile, MAESE PEDRO in Manuel de Falla’s El retablo de Maese Pedro am Theâtre de La Monnaie in Brüssel , MONOSTATOS in Barrie Kosky’s Zauberflöte, BARBARIGO in Verdi’s I due Foscari, SIR BRUNO ROBERTSON in I Puritani; BOIS-ROSÉ in Meyerbeer’s Les Huguenots , TYBALT in Roméo et Juliette am Teatro Real de Madrid, TRIQUET in Onegin, BRIGHELLA in Ariadne auf Naxos oder BARDOLFO in Falstaff an der Bilbao Opera oder GORO am Maestranza de Sevilla, ADRIÁN in Usandizagas La llama auf Tournee mit dem Baskischen Symphonieorchester, TONY in West Side Story mit den Castilla y León Symphonieorchester sowie Manuel de Falla’s La Atlántida mit dem Spanischen Nationalorchester u.v.m.

Mikeldi Atxalandabaso arbeitet mit namhaften Dirigenten und Regisseuren zusammen darunter Gianandrea Noseda, Gianluigi Gelmetti, Daniel Harding, Paolo Carignani, Vasily Petrenko, Mikko Frank, Erik Nielsen, Calixto Bieito, Pierre Audi,…

Kürzlich war er der DR.CAJUS in Falstaff mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, der STEUERMANN in Der Fliegender Holländer am Gran Teatre del Liceu, JONAS in Le Prophète am Théâtre Capitole de Toulouse, RUSTIGHELLO in Lucrezia Borgia in Bilbao und sang Bruckner’s Te Deum mit dem Symphonieorchester Bilbao.

Zukünftige Engagements beinhalten den BARDOLFO an La Monnaie, HAUPTMANN in Wozzeck an der Monte Carlo Opera, SPOLETTA, BEPPE und die 4 BÖSEWICHTE in Les contes de Hoffmann an der Bilbao Opera ABAO, TRIQUET, HAUPTMANN und THE SHABBY PEASENT in Lady Macbeth von Mtsensk am Gran Teatre del Liceu. AmTeatro Real verkörpert er den MONOSTATOS, den SPOLETTA und singt er die doppelte Hauptrolle RAFAEL/ ALFONSO ENRIQUEZ in der Weltpremiere von El Abrecartas von Luis de Pablo. Außerdem macht er sein Debut als PEDRILLO an der Bilbao Opera.

 

 
 
 
KRITIKEN
 
Teatro Real Madrid – Die Zauberflöte - MONOSTATOS
"Mikeldi Atxalandabaso war ein exzellenter Monostatos – er ist stets ein echter Garant in diesen Charakteren."
Seen and Heard International
www.seenandheard-international.com
"Die Interpretation des Tenors Mikeldi Atxalandabaso als Monostatos war brillant. Als Teatro Real-Stammgast ist seine Stimmproduktion ausgezeichnet, sein Timbre so andeutend und seine Projektion so nahtlos, dass man sich in Hauptrollen immer über ihn wundert. Seine Single-Arie „Alles zeigt der Liebe Freuden“ war amüsant und einwandfrei. Sein Charakter wurde stark als Noferatu definiert, und Atxalandabaso gab eine Meisterklasse in der Darstellung dieses berühmten Vampirs aus der Stille, unter einer schweren und wahrscheinlich unangenehmen Charakterisierung mit großartiger Körperarbeit und großen überzeugenden Bewegungen und Gesten."
Opera Wire
www.operawire.com
Teatro Real Madrid – Falstaff - BARDOLFO
"Atxalandabasos Stimme ist einfach unglaublich, ein lyrisches Instrument, das wunderbar projiziert. Seine Stimme ist immer präsent, sogar in den Chorszenen, und seine Artikulation, Diktion und Phrasierung sind einwandfrei. Kein Wunder, dass er sein Operndebüt in der berüchtigten, kurzen, aber teuflischen Rolle des "Pêcheur" in Rossinis "William Tell" gab. Es war lustig zu sehen, wie er in der allerletzten Szene der Oper in einem Brautkleid über die Bühne lief."
OperaWire
www.operawire.com
Teatro Real Madrid – Das Rheingold – MIME
"Ausgezeichnet auch der Mime von Mikeldi Atxalandabaso."
Online Merker
www.onlinemerker.com
"Der Katalane Mikeldi Atxalandabaso ist ein agiler und wortdeutlicher Mime, bei dem man sich schon auf den „Siegfried“ freuen kann."
Der Opernfreund
www.deropernfreund.de
"Mikeldi Atxalandabaso war ein tadelloser Mime und bewies erneut, dass er eine Stimme besitzt, die kein Problem hat, das Publikum zu erreichen."
Seen and Heard international
www.seenandheard-international.com
"Ausgezeichnet der lyrische Tenor Mikeldi Atxalandabaso als Mime mit einer hervorragenden stimmlichen und szenischen Charakterisierung."
Opera Actual
www.operaactual.com
"Es gab ein bemerkenswertes Gesangsteam, von dem wir den lyrisch-leichten Tenor Mikeldi Atxalandabaso, der als Mime debutierte, besonders hervorheben möchten. Hervorragend seine stimmliche Charakterisierung, mit angemessener Histrionik und szenischer Einstellung."
Spain´s News
www.spainsnews.com
"Dem leicht lyrische Tenor Mikeldi Atxalandabaso wurde in seinem Debüt als Mime verdientermaßen für seinen sicheren, theatralischen Auftritt in angemessenem Umfang und mit großartigem Gesang applaudiert."
MUNDO CLASICO
www.mundoclasico.com
Gran Teatre de Liceu – Manon Lescaut - EDMONDO
"Zu den kleineren Rollen gehörten eine hervorragende Leistung von Mikeldi Atxalandabaso als Edmondo."
bachtrack
www.bachtrack.com
Teatro Real Madrid – Roméo et Juliette – TYBALT
"Darunter möchten wir die großartige Arbeit von Mikeldi Atxalandabaso als Tybalt hervorheben."
codalario
www.codalario.com
Théâtre du Capitole Toulouse –I Pagliacci –BEPPE
"Mikeldi Atxalandabaso als Beppe sang eine wunderschöne Harlekin Serenade."
carayonk
www.carayonk.wordpress.com
Théâtre du Capitole Toulouse – Le Prophète – JONAS
"…und Mikeldi Atxalandabaso als Jonas haben bereits mit ihrer Stimme das Publikum des Capitols erobert. Ihre fehlerlose französische Aussprache und ihre Verbundeheit mit den Figuren, lässt sie aus dem Rest des Ensembles herausragen. "
Amalthée
www.amalthee-ecrivain.info
Teatro real Madrid – Carmen - REMENDADO
"..und Mikeldi Atxalandabaso in der Rolle des Remendado war sowohl gesanglich als auch darstellerisch hochwertig. "
Brio Clásica
www.amalthee-ecrivain.info
 
 
 
SZENENFOTOS
Teatro Real Madrid - Rheingold - MIME
Photo: Javier del Real
 
Teatro Real Madrid - Rheingold - MIME
Photo: Javier del Real