Evgueniy ALEXIEV Bass-Bariton
 
 
  BIOGRAPHIE  

 

Der Bariton Evgueniy Alexiev hat sich überwiegend in Frankreich bereits ein großes Repertoire erarbeitet. Gastengagements führten ihn u.a. als ESCAMILLO nach Toulon, St. Etienne, Tours und an die Operá Dijon, als EUGEN ONEGIN an die Opéra du Rhin, Strasbourg und an die Opéra de Lille. Als RENATO, RODRIGO und FORD gastierte er am Grand Théatre de Tours, als DON GIOVANNI an der Opéra de Nice, als PELLEAS an der Opera de Nantes, als FORD in Falstaff an der Opéra National de Montpellier .

Darüber hinaus verkörperte er den PAPAGENO in der Produktion von Claude Santelli in Paris, den MERCURIO in "The incoronazione di Poppea" in New York in der Produktion der Oper Amsterdam von Pierre Audi, Shaunard an der Opéra de Lausanne und in Luxemburg.
Beim Drottningholm Festival in Schweden arbeitete er unter der Leitung von Christophe Rousset und Pierre Audi den ABRAMANE in "Zarathustra" von Rameau, uvm.

Evgueniy Alexiev besuchte die Hochschule für Musik in Sofia, seiner Heimatstadt.
Er gewann den ersten Preis im Wettbewerb Opera Biere, war Finalist des Chambre Syndicale of Directors vom Lyric Theatre France und Finalist beim Internationalen Gesangswettbewerb Luciano Pavarotti in Philadelphia.

Erste Konzertengagements führten ihn zur Opéra de Marseille und die Oper von Avignon, sowie zu einem Gala-Abend mit Fernsehübertragung mit Paata Burchuladze und Zoran Todorovich nach Brüssel unter der Musikalischen Leitung von Ivan Anguélov.

An der Staatsoper Nürnberg war er als GERMONT zu erleben, am Opernhaus Graz als FIGARO (Mozart), an der Staatsoper Berlin als ALBERTI in "Robert le Diable" unter der Musikalischen Leitung von Marc Minkowski und den FIGARO in "Il Barbiere di Siviglia" an der Oper von Thessaloniki, beim Festival im Chiemgau und beim Festival de Lacoste.

In der Spielzeit 12/13 verkörperte Evgueniy Alexiev u.a. den EUGEN ONEGIN an der Nationaloper Sofia und sang in La Bohème an der Opéra National de Montpellier.

Seit der Saison 13/14 gehört der Bariton zum Ensemble des Theaters Bielefeld, wo er sich Partien des dramatischen Fachs erarbeitet wie u.a. den CREON in Cherubinis Medée, den SCARPIA in Tosca, den HAMLET in Massenets gleichnamiger Oper, den WOLFRAM in Tannhäuser, Verdis MACBETH, sowie gerade im Frühjahr 2016 den MICHELE und GIANNI SCHICCHI in Il Tabarro. Gastspiele führen ihn zudem an das Landestheater Coburg und das Staatstheater Nürnberg.
Evgueniy Alexiev spricht Bulgarisch, Russisch, Französisch, Deutsch, Englisch, Italienisch.

 

 
 
 
KRITIKEN
 
Theater Bielefeld - Don Carlo - RODRIGO
Evgueniy Alexievs Rodrigo ist eine schillernde Gestalt: Der vokal geschmeidige und warm timbrierte Bariton fasziniert als geschickt lavierender Menschenkenner mit eigener Agenda.
www.nw.de
Vereinigte Bühnen Bielefeld - MACBETH
Evgueniy Alexiev, Operntalerträger 2014, gab einen zaudernden, dünnhäutigen Macbeth mit warm-edlem Bariton, der, trotz aller Missetaten und psychischen Verwerfungen, das Zeug zum Sympathieträger hatte.
www.nw.de
Theater Bielefeld - Tannhäuser - WOLFRAM
'Evgueniy Alexiev spielt hervorragend einen unsympathischen Wolfram, ...'
Opernnetz
www.opernnetz.de
'...während Evgueniy Alexiev die radikale Demaskierung Wolframs auch stimmlich glaubhaft macht.'
OMM
www.omm.de
'Evgueniy Alexiev meistert die Gratwanderung des Wolfram von Eschenbach zwischen Biederkeit und Leidenschaft.'
Neue Westfälische
www.nw.de
Therater Bielefeld - HAMLET
'Evgueniy Alexiev als Hamlet verkörpert einen Borderline-Charakter, dem man drei Stunden lang gebannt in den Abgrund folgt. So subtil er seine Haltlosigkeit ausspielt, so facettenreich verleiht er seiner Zerrissenheit stimmlich Ausdruck Hier mit großer baritonaler Strahlkraft, dort mit erstickender Verzweiflung. (…) Großer Beifall für ganz große Oper.'
Westfalen-Blatt, 02.03.15
Theater Bielefeld - Madama Butterfly - SHARPLESS
'Evgueniy Alexiev gab den Sharpless mit Kraft und Wärme'
Westfalenblatt
Theater Bielefeld - Medée - CRÉON
'Auch Evgueniy Alexiev begeistert als Créon mit fundiertem Bariton.'
OMM
Opéra de Nice - Il barbieri di Siviglia - FIGARO
'Offensichtlich hat Evgueniy Alexiev in Figaro eine Rolle gefunden, die ihm auf dem Leib geschneidert ist. Dei Art wie er die Figur bereits ab dem « Largo al factotum» mit Agilität, Humor und physische Energie ausstattet ist einfach fabelhaft.'
Opera Magazine
Opéra de Saint-Etienne - Thais - ATHANIEL
Evgueniy Alexiev in der Rolle des Athanaëls wird dieser voll gerecht. Er verfügt über eine kraftvolle, flexible Stimme. Eine hervorragende Leistung, sowohl schauspielerisch als auch vokal!
Le Progrès
Theater an der Wien - Bellérophon - JOBATE - 2011
In den gleichfalls überzeugend besetzten Nebenrollen gab vor allem Evgueniy Alexiev mit einem gefällig glatt anmutenden Bass dem hilfreichen König Jobate sympathisches Profil.
OMM
 
 
SZENENFOTOS
Vereinigte Bühnen Bielefeld - MACBETH
 
Therater Bielefeld - HAMLET
 
Therater Bielefeld - HAMLET
 
Therater Bielefeld - Cosi fan tutte - DON ALFONSO - März 2014